W O R K S H O P

Stadt, Land, Bus

17. – 20. Oktober 2022

Im Workshop „Stadt, Land, Bus“ erfährst du, wie Mobilität in der Stadt nicht nur schnell und bequem, sondern auch umwelt- und klimafreundlich funktioniert. Dabei lernst du spannende Ideen kennen, mit denen öffentlicher Raum für alle nutzbar gemacht werden kann. 

 

Wo findet es statt?

Der viertägige Workshop findet im Kinder- und Jugendhaus InterWall in Dresden statt. Das InterWall ist ein offener, inklusiver Freizeittreff für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit und ohne Behinderung und deren Eltern. Hier geht es zur Website.

Wer macht es?

Das Themencamp wird organisiert von arche noVa – Initiative für Menschen in Not e.V. Die Vision des Vereins aus Dresden ist eine Welt, in der Menschen in Würde leben können. Neben vielen anderen Schwerpunkten liegt der Fokus auch auf dem Bereich Globales Lernen und Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE). 

Was musst du wissen?

An diesem Workshop können alle Mädchen* und Jungen* ab 16 Jahren teilnehmen, die sich für die Themen Mobilität und Verkehr interessieren. Du brauchst keine Vorkenntnisse. Die Teilnahme inklusive Verpflegung ist kostenlos. Wir übernehmen außerdem bis zu 10,00 € deiner Fahrtkosten. 

Barrierefrei?

Wenn du mit einem Handicap am Workshop teilnehmen möchtest, sprich uns am besten frühzeitig an, dann versuchen wir für dich vieles möglich zu machen.

Das Kinder- und Jugendhaus InterWall ist rollstuhlgerecht und verfügt über entsprechende Räumlichkeiten. Das Kinder- und Jugendhaus ist über den ÖPNV mit Bus und Bahn erreichbar. Bei unseren Ausflügen, nutzen wir rollstuhlgerechten ÖPNV.

Stadt, Land, Bus

Das erwartet dich

Kein Zweifel, unser Leben spielt sich zu großen Teilen in Städten ab. Bis 2050 werden voraussichtlich über 80 % der Weltbevölkerung in einer Stadt leben. Immer mehr Menschen verfügen dadurch über einen einfachen Zugang zu Kultur, sozialen Kontakten sowie Bildungs- und Arbeitsmöglichkeiten. Doch sehen sie sich auch mit Herausforderungen wie Smog, zunehmender Hitze, steigenden Mieten, wenig Wohnraum und einer überlasteten Mobilität konfrontiert.  

In unserem Workshop beschäftigst du dich im Rahmen einer urbanen Schnitzeljagd mit diesen Widersprüchen und entdeckst spannende Ideen, mit denen öffentlicher Raum für alle nutzbar gemacht werden kann. Dass du in der Stadt nicht nur schnell und bequem, sondern auch umwelt- und klimafreundlich von A nach B kommst, erfährst du bei einem Besuch der DVB, der Dresdner Verkehrsbetriebe. Und nach dem Fahrradreparatur-Kurs bist du in Sachen erste Hilfe für den Drahtesel mit allen Wassern gewaschen und kannst fest im Sattel die Stadt erkunden. 

Bei einem Besuch der Gläsernen Manufaktur in Dresden erfährst du, wie weit wir in Sachen Elektromobilität sind. Du beschäftigst dich aber auch mit der Frage, welche Folgen die steigende Nachfrage nach Lithium als wichtiger Rohstoff für Batterien hat. Welche Job-Möglichkeiten in der Verkehrs- und Mobilitätsbranche stecken, erklären dir professionelle Berufsberater*innen, während du bei einem Reflexionsworkshop deine eigenen Stärken und Potentiale besser kennenlernst.