Förderhinweis

Das Projekt „Generation Zukunft – die Profis von morgen“ wird im Rahmen des ESF-Bundesprogramms „Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung befördern. Über grüne Schlüsselkompetenzen zu klima- und ressourcenschonendem Handeln im Beruf (BBNE)“ durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

"5 von 17 | Kurzfilme über Nachhaltigkeit"

Film ab! Das Video ist im August 2022 im Workshop „Medien Mikro Subkultur“ entstanden, wobei sich die teilnehmenden Jugendlichen zwischen 14 und 18 Jahren mit den Filmtechniken Stop Motion und Pixilation beschäftigt haben. Der Titel „5 von 17“ gibt dann auch schon einen Hinweis auf das Thema, denn die Kurzfilme beschäftigten sich mit 5 der 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen, den SDGs. Dabei weisen sie auf die Problemstellungen der jeweiligen Nachhaltigkeitsziele hin und bieten teilweise passende Lösungen an.

"Kaffeesatz. Der Podcast zur Nachhaltigkeit"

Die Teilnehmenden unseres Workshops „Medien, Mikro, Subkultur“ haben einen eigenen Podcast produziert. Dafür haben sie die zwei nachhaltigen Startups „Nicama“ und „Palais Café“ aus Dresden besucht und einmal hinter die Kulissen geschaut. Hört gerne mal rein. Ihr findet den Podcast auf allen gängigen Portalen.

YEAH! Unser Projekt hat den 1. Platz gewonnen!

Unser Projekt wurde beim „WeltWeitWissen“-Kongress mit dem ersten Platz als „Best Practice-Projekt“ ausgezeichnet. Unter 27 ausgewählten Projekten aus dem ganzen Bundesgebiet wurde es am besten bewertet. Wir freuen und sehr und bedanken uns ganz herzlich bei der Jury!

Unser Projekt

Six Days for Future

Du weißt noch nicht, was du nach der Schule oder dem Studium machen willst? Oder du fragst dich, wie du in deinem Traumjob mehr für Umwelt, Klima und Mitmenschen tun kannst? 
Bei Six Days for Future dreht sich alles um die Frage, wie wir in Zukunft leben und arbeiten wollen. Lerne ganz unterschiedliche Berufe von einer anderen Seite kennen und erfahre, wie du in jedem zu Klima- & Umweltschutz und zum fairen Miteinander beitragen kannst. Und vielleicht findest du dabei sogar deinen Traumjob.

#Zukunftsberufe

Auf unserem Zukunftsberufe-Blog findest du viele Beiträge, Infografiken und ein spannende Quizze von unseren Jugendautor*innen, wobei sich alles um #Zukunftsberufe und Nachhaltigkeit im Job dreht. Viel Spaß beim Lesen. 

Kostenlose Themencamps und Workshops

Kostenlose Ferienangebote für Dich!

Unsere 6-tägigen Themencamps und mehrtägigen Workshops finden in den Ferien in Sachsen und Thüringen statt. Dort erwarten dich aufregende Workshops, spannende Begegnungen und abwechslungsreiche Ausflüge. Und natürlich ist auch für jede Menge Spaß und Freizeit gesorgt. 

Und das Beste dabei: Teilnahme, Übernachtung und Verpflegung sind kostenlos! Wir übernehmen sogar bis zu 20 Euro deiner Fahrtkosten.

An den Camps & Workshops können alle Jugendlichen zwischen 14 und 24 Jahren mit Wohnort in Sachsen, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Sachsen-Anhalt teilnehmen.

Ein Projekt für ALLE!

Keine Klischees

Bei uns können alle teilnehmen, ganz unabhängig von ihrem Geschlecht. Die Inhalte vermitteln wir geschlechtsneutral und frei von Klischees.

Keine Diskriminierung

In unserem Projekt ist ausdrücklich Jede*r willkommen. Egal mit welchem sozialen, kulturellen oder ganz persönlichen Hintergrund.

Barrierefrei

Wir versuchen möglichst barrierefrei zu arbeiten. Viele Angebote sind rollstuhlgerecht, einige werden mit Gebärdensprache angeboten. Mehr Infos dazu findest du in den Beschreibungen der Camps und Workshops.

Du hast Fragen oder besondere Bedarfe, wie z.B. Barrierefreiheit, leichte Sprache, Ernährung? Dann schreib uns über unser Kontaktformular.

Indem du auf „Abspielen“ klickst, gelangst du über einen externen Link auf die Website von Youtube!

2023 finden vorerst keine Themencamps & Workshops statt. Wir halten euch auf dem Laufenden!

Anmeldedaten eingeben und absenden. Wir melden uns bei dir!

Ich will mich für folgendes Camp anmelden:

Datenschutz (Pflicht)

Teilnahmebedingungen (Pflicht)

SIX DAYS FOR FUTURE kennst du aus/von? (freiwillig)

11 + 7 =

Förderhinweis: Das Projekt „Generation Zukunft – die Profis von morgen“ wird im Rahmen des ESF-Bundesprogramms „Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung befördern. Über grüne Schlüsselkompetenzen zu klima- und ressourcenschonendem Handeln im Beruf (BBNE)“ durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

WER MACHTS?

mehr erfahren …

Wir sind eine weltweit tätige Hilfsorganisation mit Sitz in Dresden. Unsere Vision ist eine Welt ohne Not, in der Menschen selbstbestimmt und in Würde leben können. Der Zugang zu sauberem Trinkwasser und Sanitäranlagen sowie eine gute Bildung sind für uns wichtige Grundlagen. Mehr erfährst du hier.

mehr erfahren …

 Wir retten und versorgen wilde Vögel, bringen Kindern und Jugendlichen alles über unsere Umwelt bei und schützen bedrohte Pflanzenarten. Außerdem kümmern wir uns um ein gutes Miteinander in Dresden und Europa und um eine gute internationale Zusammenarbeit. Hier gehts zur Website des Umweltzentrums.

mehr erfahren …

Wir machen offene Jugendarbeit im Landkreis Bautzen. In unseren Jugendhäusern in Neukirch und Wilthen, in der mobilen Jugendarbeit und in unserer Wichtelpension  bieten wir  vielfältige & abwechslungsreiche Angebote für eine sinnvolle Freizeit- und Feriengestaltung an. Hier kannst du mehr über uns erfahren.

„Generation Zukunft –
die Profis von morgen“

Infos zum Projekt

Wir richten unser Projekt nach folgenden Querschnittszielen aus:

  • Wir arbeiten klischeefrei. (wir vermitteln unsere Inhalte geschlechtergerecht)
  • Wir arbeiten antidiskriminierend. (Jede*r ist willkommen)
  • Wir arbeiten chancengleich. (Einzelne Camps sind barrierearm.)

Für nähere Infos wende dich an uns über anmeldung@6days4future.de

Förderhinweis: Das Projekt „Generation Zukunft – die Profis von morgen“ wird im Rahmen des ESF-Bundesprogramms „Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung befördern. Über grüne Schlüsselkompetenzen zu klima- und ressourcenschonendem Handeln im Beruf (BBNE)“ durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz und den Europäischen Sozialfonds gefördert.